Nasz miesięcznik

Wydawnictwa

Katalog agroturystyczny

 

Zagrody Edukacyjne

 

 

Reklama

Studienreise durch das Hirschberger Tal - 06.-07.09.2013 Jelenia Góra

Loga

Studienreise durch das Hirschberger Tal

 

 „Förderung der ökologischen Produktion und Verarbeitung in Niederschlesien

06.-07.09.2013 Jelenia Góra

 

Projekt „Grenzüberschreitendes Forum für Umweltschutz in der Landwirtschaft (AG-Forum)”

 

Das Niederschlesische Landwirtschaftsberatungszentrum in Breslau organisierte am 06.-07. September 2013 die Studienreise durch das Hirschberger Tal (Kotlina Jeleniogórska), die der Thematik der ökologischen Verarbeitung und Produktion galt.

Während der Reise hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich von der Tätigkeit der gegenüber der deutsch-polnischen Zusammenarbeit offenen Ökobetrieben ein Bild zu machen. Die erste Station der Reise war der gastfreundliche Betrieb von Agata und Roland Ruschil in Kowalowe Skały („Schmiedefelsen“), wo die Heidschnucke gezüchtet wird, von der Fleisch, Haut und Wolle gewonnen werden; Die letztere wird anschließend zur Filzherstellung eingesetzt, z.B. bei Workshops für Kinder und Jugend. Das gastfreundliche Haus lädt auch zu Ferien auf dem Bauernhof in stimmungsvollen Räumlichkeiten, inmitten der Stille, der grünen Wiesen und der malerischen Berge ein. Der nächste von den Teilnehmern besuchte Standort war der Ökobetrieb und Reiterhof „Agropol” von Herrn Stanisław Choma in Rybnica. In dem großen Betrieb wird neben der Pferdezucht auch der Pflanzenbau betrieben. Angebaut werden unter anderem diverse Getreidearten. Das Programm der Studienreise umfasste auch den Besuch an dem so interessanten Standort, wie der Ökohof „Kozia Łąka” („Ziegenwiese“). Seine Eigentümer beschäftigen sich mit der Ziegenzucht sowie Käseherstellung; Den Käse konnten die Teilnehmer persönlich verkosten. Die letzte Station der Studienreise war der Agrotourismus-Betrieb „Szałas Muflon” („Mufflonhütte“) in Komarno, der sich auf die Fisch- und Pferdezucht spezialisiert.

Der zweite Tag war für die Teilnahme am 26. Ökojahrmarkt bestimmt, der in Jelenia Góra vom Niederschlesischen Landwirtschaftsberatungszentrum in Breslau organisiert wurde. Während des Jahrmarkts machten sich die Teilnehmer mit den präsentierten Öko- und Agrotourismus-Betrieben vertraut, schauten sich die Ausstellungen der Werke von (Volks-) Künstlern an, bestaunten Zierpflanzen, Blumenkompositionen sowie Erzeugnisse aus natürlichen Rohstoffen, verkosteten ökologische Leckereien. Während des Jahrmarkts wurden viele Wettbewerbe aus dem Bereich Ökologie entschieden. Die Studienreise war sehr gelungen, sie ermöglichte den interessierten Personen einen aktiven Erwerb des praktischen Wissens aus den Bereichen ökologische Produktion und Verarbeitung und erlaubte die Anknüpfung persönlicher Kontakte zwischen den Landwirten, Landwirtschaftsberatern und Vertretern der landwirtschaftsnahen Institutionen beiderseits der Grenze.
Die Studienreise durch das Hirschberger Tal ist eine weitere Maßnahme, die im Rahmen des aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Sachsen-Polen 2007 – 2013 geförderten Projekts „Grenzüberschreitendes Forum für Umweltschutz in der Landwirtschaft (AG-Forum)” geplant wurde.

 

 

Projektleiterin

Barbara Borysewicz

Galeria zdjęć
Zmodyfikowano: 27.05.2015