Nasz miesięcznik

Wydawnictwa

Katalog agroturystyczny

 

Zagrody Edukacyjne

 

 

(AG-FORUM) Zaplanowane zadania na drugą połowę 2013r.

„Grenzüberschreitendes Forum für Umweltschutz in der Landwirtschaft (AG-Forum)”

Niederschlesisches Landwirtschaftsberatungszentrum in Breslau setzt zusammen mit den Partnerinstitutionen aus Sachsen, d.h. dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie sowie dem EkoConnect e.V., ein gemeinsames grenzübergreifendes Kooperationsprojekt im Bereich Umweltschutz in der Landwirtschaft um.

Unter den für die 2. Hälfte 2013 geplanten Aktivitäten befinden sich Seminare und Studienreisen. Diese Aktivitäten stellen eine praktische Plattform des Erfahrungsaustauschs sowie eine Erweiterung der Kooperation zwischen den Partnerregionen, Sachsen und Niederschlesien, dar und haben zum Ziel, gemeinsame Lösungen zu finden, die zu einer schnelleren Entwicklung des Grenzgebiets beitragen.

Das Programm des Seminars und der Studienreise richtet sich an Landwirte, ländliche Bevölkerung, Landwirtschaftsberater, die lokale Verwaltung und Vertreter der landwirtschaftsnahen Institutionen, die aus dem Fördergebiet, d.h. aus den Landkreisen Zgorzelec, Bolesławiec, Lubań, Lwówek Śląski, Złotoryja, Jelenia Góra, Jawor, Świdnica, Ząbkowice Śląskie, Kamienna Góra, Dzierżoniów, Strzelin, Kłodzko, Wałbrzych auf der polnischen Seite sowie aus den Landkreisen Görlitz und Bautzen auf der deutschen Seite kommen. In der nächsten Zeit finden folgende Veranstaltungen statt:

Studienreise durch Niederschlesien - „Förderung der ökologischen Produktion und Verarbeitung in Niederschlesien“

Am 6.-7. September findet die Studienreise durch das Hirschberger Tal (Kotlina Jeleniogórska) statt, bei dem die Teilnehmer Best-Practice-Beispiele der ökologischen Produktion und Verarbeitung in Niederschlesien kennen lernen. Dazu besuchen die Gäste aus Deutschland und Polen kooperationsoffene, im Bereich Produktion und Verarbeitung tätige Ökobetriebe, die die tagtäglich angewandten Praktiken und Erfolgsstrategien vorstellen. Der zweite Veranstaltungstag ist für die Teilnahme am 26. Ökojahrmarkt bestimmt, der in Jelenia Góra vom Niederschlesischen Landwirtschaftsberatungszentrum in Breslau organisiert wird. Während des Jahrmarkts können sich die Teilnehmer mit den präsentierten ökologischen und agrotouristischen Betrieben vertraut machen, sich Ausstellungen von Werken der (Volks-) Künstler anschauen, Zierpflanzen, Blumenkompositionen und Erzeugnisse aus natürlichen Rohstoffen bestaunen, ökologische Leckereien verkosten. Es ist von großer Bedeutung, dass die Studienreise den interessierten Personen einen aktiven Erwerb des praktischen Wissens aus dem Bereich Ökoproduktion und -verarbeitung ermöglicht, was die Anknüpfung von persönlichen Kontakten mit Ausstellern und Landwirten erlaubt. Die Teilnahme an der Studienreise ist kostenlos, die Veranstalter stellen den Bustransfer zu den Betrieben und zum Jahrmarkt (die Teilnehmer kommen lediglich für die Fahrtkosten zum Treffpunkt auf), Übernachtung, Verpflegung, Versicherung sowie Tagungsunterlagen sicher. Anmeldungen nehmen wir bis zum 28. August 2013 unter der Emailadresse barbara.borysewicz@dodr.pl  oder agnieszka.rybarska@dodr.pl sowie unter der Telefonnummer +48 71 339 86 56 Durchw.192 entgegen.

Seminar in Sachsen „Tiermedizin und Tierzucht in der ökologischen Landwirtschaft“

Am 2. Oktober laden wir nach Sachsen zum Seminar über die bei der Behandlung von Krankheiten eingesetzten Methoden und Techniken, die die Landwirte in eigenen Betrieben bei der ökologischen Tierproduktion sicher anwenden können, ein. Während des Seminars vermitteln die Experten (Tierärzte und Landwirte - Praktiker) theoretisches und praktisches Wissen und bei der Podiumsdiskussion stehen sie auch allen interessierten Personen mit detaillierten Ausführungen zur Verfügung. Die Teilnahme an dem Seminar ist kostenlos, die Veranstalter stellen den Transfer, eine Mahlzeit während der Veranstaltung, Versicherung und Tagungsunterlagen sicher.

Anmeldungen nehmen wir bis zum 26. September 2013 unter der Emailadresse  barbara.borysewicz@dodr.pl oder agnieszka.rybarska@dodr.pl sowie unter der Telefonnummer +48 71 339 86 56 Durchw.192 entgegen.

 

Die oben aufgeführten Aktivitäten werden im Rahmen des aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Sachsen-Polen 2007 – 2013 geförderten Projekts „Grenzüberschreitendes Forum für Umweltschutz in der Landwirtschaft (AG-Forum)” veranstaltet. Interessierte Personen sind auch eingeladen, sich mit dem Projekt auf der Internetseite www.dodr.pl, Unterseite Projekte (Projekty) vertraut zu machen. Sie sind herzlich willkommen.

Zmodyfikowano: 27.05.2015