Nasz miesięcznik

Wydawnictwa

Katalog agroturystyczny

 

Zagrody Edukacyjne

 

 

AG-FORUM Łomnica-Görlitz 2014-05-12 DE

Pressekonferenz - Medientreffen
 

Projekt „Grenzüberschreitendes Forum für Umweltschutz in der Landwirtschaft (AG –Forum)”

12.05.2014,  Łomnica- Görlitz

Am 12. Mai 2014 fand die Auswertungsveranstaltung des Projekts „Grenzüberschreitendes Forum für Umweltschutz in der Landwirtschaft (AG-Forum)” statt. Die Pressekonferenz wurde vom deutschen Projektpartner, d.h. dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie aus Dresden zusammen mit Lead Partner des Projekts – dem Niederschlesischen Landwirtschaftsberatungszentrum in Breslau und EkoConnect - dem Internationalen Zentrum für Ökologischen Landbau Mittel- und Osteuropas e. V. organisiert, indem die Reihe gemeinsam geplanter Projektaktivitäten ausgewertet wurde. Der erste Teil der Veranstaltung fand in Łomniczanka bei Jelenia Góra, im gastfreundlichen Betrieb von Janina und Wiktor Zimmer, statt. An der Konferenz nahmen Vertreter der Partnereinrichtungen sowie der deutschen und polnischen Medien teil. Für die deutschen Partner eröffnete die Konferenz Herr Bernhard Jansen, Geschäftsführer von EkoConnect e.V. aus Dresden und übergab anschließend das Wort an die Vertreter der Partner, Herrn Ryszard Czerwiński, den Direktor des Niederschlesischen Landwirtschaftsberatungszentrum in Breslau und Herrn Dr. Norbert Eichkorn, den Präsidenten des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie aus Dresden. Das Ziel der Konferenz war die Auswertung bisheriger Aktivitäten und Ergebnisse des Projekts AG-Forum sowie die Präsentation der grenzüberschreitenden Internetplattform AgroPrak. Nach dem offiziellen Teil, während eines kurzen Rundgangs, stellten die Eigentümer von Łomniczanka die tagtäglich in ihrem Betrieb angewandten guten Praktiken vor. Auf 160 Hektar züchten sie Fleischvieh und Geflügel, haben auch Zuchtteiche und Grünland, bauen Getreide an. Sie sind im Bereich Agrotourismus und Bildung tätig, betreiben ein Restaurant und einen Laden mit von lokalen Erzeugern hergestellter gesunder Kost. Sie organisieren auch Veranstaltungen, bei denen sie Speisen servieren, die aus im eigenen Betrieb hergestellten Produkten zubereitet werden. Für den zweiten Teil der Pressekonferenz begaben sich die Teilnehmer nach Görlitz zum Stadtgut Görlitz, wo die Funktionsweise des sächsischen Bio-Betriebs präsentiert wurde. Das Stadtgut Görlitz ist ein zertifizierter ökologischer Landwirtschaftsbetrieb mit Geflügelzucht. Auf vierzig Hektar wachsen verschiedene Apfel- und Kirschsorten. Die Eigentümer des Betriebs bauen auch Erbsen, Kleeblatt und Lupine an und schützen zugleich die lokale Landschaft, Vögel und Insekten.

Die beiden Bertriebe wurden in Hinblick auf ihren einzigartigen Charakter  als vorbildlich auf die Plattform AgroPrak eingestellt, die nicht nur eine Handelsplattform und Information über deutsche und polnische Betriebe ist. Es beinhaltet auch das Fachwissen, Best-Practice-Beispiele aus dem sächsisch-polnischen Grenzraum und oft einzigartige Ideen erfahrener Landwirte dafür, wie man umweltfreundlich produzieren kann.

Die Plattform zeigt vorbildliche Agrarumweltmaßnahmen, die im sächsisch-polnischen Grenzraum realisiert wurden, sie stellt die in der Landwirtschaft eingesetzten Methoden und Technologien vor und konzentriert sich auf umweltfreundliche Forschungsergebnisse und Bildungsprojekte. AgroPrak liefert die Information an Landwirte, Unternehmer, Wissenschaftler, Bildungseinrichtungen und Medien beiderseits der Grenze.

Galeria zdjęć
Zmodyfikowano: 27.05.2015