Nasz miesięcznik

Wydawnictwa

Katalog agroturystyczny

 

Zagrody Edukacyjne

 

 

Reklama

Seminar: "Zusammenwirken auf der Strecke von Landwirtschaft-Umweltschutz" Projekt "Niederschlesisch-Sächsische Akademie für Landwirtschaft und Umweltschutz" 13-14.03.2012, Piechowice

 

 

Seminar: "Zusammenwirken auf der Strecke von Landwirtschaft-Umweltschutz"
Projekt "Niederschlesisch-Sächsische Akademie für Landwirtschaft und Umweltschutz"
13-14.03.2012, Piechowice

 Das Niederschlesische Zentrum für die Landwirtschaftsberatung in Wrocław organisierte vom 13 bis 14 März 2012 in Piechowice ein Seminar "Zusammenwirken auf der Strecke von Landwirtschaft-Umweltschutz" im Rahmen des Projektes "Niederschlesisch-Sächsische Akademie für Landwirtschaft und Umweltschutz". Landwirte, Landwirtschaftsberater und Vertreter der mit Landwirtschaft verbundenen Einrichtungen von beiden Seiten der Grenze nahm daran teil. 

Während des Seminars gaben Experte aus Polen und Deutschland Ihr Wissen weiter. Im Laufe des Treffens wurden die Informationen über "beste Praktiken" und konkrete landwirtschaftliche Maßnahmen im Bereich Umweltschutz präsentiert. Die Probleme wurden für Polen von Herrn Marian Rak und für Deutschland von Herrn Sven Büchner präsentiert. Außerdem machten sich die Teilnehmer mit den agrarumweltlichen Maßnahmen und mit den Förderungsmöglichkeiten in der neuen Forderungsfrist vertraut. Auch die Probleme der Treibhausgasreduzierung genossen das große Interesse des Publikums. Das Thema wurde von Herrn Dr. Jörg Pößneck aus dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Leipzig verständlich präsentiert.
Der zweite Teil des Seminars fand im Zentrum für Ökologische Bildung Karkonosze in Szklarska Poręba statt. Die Lehrveranstaltung war praxisorientiert und bezog einen Besuch in der Genbank Karkonosze in Jagniątkowo ein. Die Arbeiter des Nationalparks Karkonosze bereiteten eine Reihe sehr interessanter Vorlesungen vor und ein Bergführer nahm die Teilnehmer vor Ort mit, wo Sie sich mit den durch den Park ergriffenen, praktischen Maßnahmen für Naturschutz vertraut machten.
Das Seminar ist noch eine Veranstaltung, die im Rahmen des Projektes "Niederschlesisch-Sächsische Akademie für Landwirtschaft und Umweltschutz" organisiert wurde. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Regionalfonds im Rahmen des Operationellen Programms zur Grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen-Sachsen 2007-2013 kofinanziert. 
Das Seminar war noch einmal die Gelegenheit, die Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte aufzunehmen. Dies hat einen positiven Einfluss auf die Grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Vertretern verschiedener Milieus im landwirtschaftlichen Bereich und trägt zu besserer Maßnahmenumsetzung für nachhaltige und dauerhafte Entwicklung der Landgebiete bei.

Am 13. März 2012 während einer Versammlung besprachen die Vertreter der Projektpartner die laufenden Probleme der Projektabwicklung und gingen neue Verpflichtungen ein, die zu nächsten Maßnahmen im Bereich der grenzübergreifenden Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit führen werden.

Barbara Borysewicz
Projektleiterin

 

Galeria zdjęć
Zmodyfikowano: 04.07.2013