Nasz miesięcznik

Wydawnictwa

Katalog agroturystyczny

 

Zagrody Edukacyjne

 

 

Über das Projekt

 

„Niederschlesisch-Sächsische Akademie für Landwirtschaft
und Umweltschutz“

Niederschlesisches Zentrum für die Landwirtschaftsberatung in Wrocław samt den Partnerinstitutionen aus Sachsen, d.h. Sächsischem Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und der Organisation EkoConnect realisiert einen gemeinsamen, der Kooperation im Bereich der Landwirtschaft und Umweltschutz gewidmeten Projekt.
Eines der Projektziele ist die Erweiterung des Wissens im Bereich der Landwirtschaft und Umweltschutz, als auch die Verstärkung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Sachsen und Niederschlesischer Woiwodschaft. Im Rahmen dieses Unternehmens wurden die Handlungen durchgeführt, die eine Plattform für die Erfahrungsaustausch und Erweiterung der Zusammenarbeit in dem Grenzgebiet darstellen: Konferenzen, Seminare und Exkursionen. Gerichtet wurden diese Handlungen an die Landwirte, Einwohner der ländlichen Gebiete, Landwirtschaftsberater, lokale Verwaltung und die mit der Landwirtschaft verbundenen Vertreter der folgenden Kreise: Jelenia Góra, Kłodzko, Świdnica und Wałbrzych.

Exkursion nach Sachsen
Am 04 bis 05 Juni 2012 laden wir Sie auf eine Exkursion nach Sachsen ein. Das Hauptthema der Exkursion ist "Bioenergie für Landwirtschaft". Das Hauptziel der Exkursion ist das Kennenlernen der sächsischen Lösungen aus dem Bereich der Nutzung erneuerbarer Energiequellen für die eigenen Bedürfnisse der Landwirtschaften und als eine zusätzliche Einkommensquelle. Die Teilnehmer werden eine Möglichkeit haben, sich praktisch mit der folgenden Problematik vertraut zu machen: Biokraftstoffe, Anwendung des Biogases, Heizsysteme, die alternative Energiequellen nutzen, Arten der Energiespeicherung in den Netzen, Anwendung der Dächer der Landwirtschaftsgebäude für die Photovoltaik-Systeme und Sonnenkollektoren. Die Exkursion ist eine praktische Ergänzung des Wissens der Landwirte, das sie während der im Rahmen dieses Projektes organisierten Seminare erwarben.

Projekt-Zussamenfassungskonferenz
Am 21 bis 22 Juni 2012 wird in Piechowice eine Konferenz stattfinden, die die bisherigen, im Rahmen des Projektes „Niederschlesisch-Sächsische Akademie für Landwirtschaft und Umweltschutz“ realisierten Maßnahmen zusammenfasst. Viele achtbaren Gäste aus Polen und Deutschland, Vertreter der Partnerinstitutionen, Akademiker, die mit dem Niederschlesischen Zentrum der Landwirtschaftsberatung in Wrocław zusammenarbeiten, Experte und Landwirte, die sich für die für die Umweltschutz in Landwirtschaft gute Praxis interessieren, werden an der Konferenz teilnehmen. Während der Konferenz werden auch die Themen berührt werden, die neue Trends und Änderungsrichtungen in Landwirtschaft nach dem Jahre 2013 berücksichtigen. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an!

Die Organisatoren stellen das Folgende sicher:
- Übernachtung und Verpflegung
- kostenlose Konferenzmaterialien
- Versicherung während der Exkursion
- kostenlose Reise aus Wrocław nach Sachsen
  (Zufahrt nach Wrocław auf eigene Kosten).

Termin Thema Anmeldungstermin
04-05.06.12 r.
 
Exkursion - Sachsen
"Bioenergie für Landwirtschaft"
25.05.12 r.
 
21-22.06.12 r.
 
Projekt-Zussamenfassungskonferenz
 
15.06.12 r.
 

Die interessierten Personen laden wir herzlich ein, sich mit dem Projektangebot auf der Internetseite http://nowy.dodr.pl/projekty/projekt-dolnoslasko-saksonska-akademia-rolnictwa-i-ochrony-srodowiska vertraut zu machen und sich an die Kreis-Beratergruppen auf ihrem Gebiet anzumelden.

Projektbüro:
Wrocław ul. Zwycięska 8
Frau Barbara Borysewicz 71/339 80 21 Durchwahl 192
E-Mail: barbara.borysewicz@dodr.pl

Frau Agnieszka Rybarska 71/339 80 21 Durchwahl 192
E-Mail: agnieszka.rybarska@dodr.pl

Alle Veranstaltungen, die im Rahmen des Projektes "Niederschlesisch-Sächsische Akademie für Landwirtschaft und Umweltschutz" organisiert werden, werden aus Mitteln des Europäischen Regionalfonds im Rahmen des Operationellen Programms zur Grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen-Sachsen 2007-2013 kofinanziert.

Wir laden herzlich ein!

Barbara Borysewicz Projektleiterin

 

Zmodyfikowano: 10.07.2013